Ortstermin 28. Mai / Presseartikel 5. Juni 2024 … und frühere Artikel

Ablauf, Datum, Termine

Ortstermin mit Presse zum Erhalt des Hauses Schinkelstraße 38 am 28. Mai 2024

Eine Gruppe von Anwohner*innen des Moltkeviertels hat sich im Hinblick auf befürchtete Veränderungen im Bereich des Hauses Schinkelstraße 38 und der Umgebung u.a. an die Politik, Verwaltung, Presse, Nachbarschaft und die Öffentlichkeit gewandt.

In Folge war eingeladen worden zu einem Ortstermin mit der Presse am Haus Schinkelstraße 38 am 28. Mai 2024. Eine größere Gruppe von direkt Betroffenen, Nachbar*innen aus dem Moltkeviertel und interessierten Menschen auch aus anderen Teilen Essens kam bei dem Ortstermin zusammen, um sich über die anstehende Problematik zu informieren und auszutauschen.

NRZ/WAZ waren mit einer Redakteurin und einem Fotografen vertreten.


Unterlagen zur Vorbereitung der Termins:

  • Schreiben vom 21. Mai 2024 an den Oberbürgermeister der Stadt Essen und andere hier, (Zu dem im Schreiben vom 21. Mai enthaltenen Zeitungsartikel siehe hier; zum Ergebnis der dort erwähnten Arbeiten hier.)
  • Information zum Ortstermin am 28. Mai hier.
  • Zu der erwähnten Erhaltungssatzung für das Moltkeviertel siehe u.a. hier.
  • Für Bilder, Pläne usw. siehe hier.

Presseartikel vom 5. Juni 2024 … und frühere Artikel

WAZ/NRZ haben über die Problematik und den Ortstermin mit einem Artikel vom 5. Juni 2024 berichtet; siehe hier: Moltkeviertel: Essener befürchten Hausabriss für Schulneubau.

Bild in groß hier

Am Ende des Artikels in der online-Version wird auf einen Beitrag zum Moltkeviertel vom 1. Oktober 2013 verwiesen; siehe hier: Das Moltkeviertel in Essen – ein Stadtquartier als großer Wurf.

Bereits am 2. Juli 2010 erschienen anlässlich der Vorstellung der Broschüre von Tankred Stachelhaus Das Essener Moltkeviertel ‒ Weltweit einzigartige RaumKunst (siehe hier) die WAZ/NRZ-Artikel Ein Kunstwerk zum Wohnen (hier und hier) sowie Manifest der Avantgarde (hier und hier). Hierin wurde über das Moltkeviertel und u.a. auch speziell über das Engagement der Anwohner*innen des „traditionell selbstbewussten Wohnumfeldes“ (Zitat aus einem Schreiben eines Dezernenten der Stadt Essen aus 2009) für den Erhalt ihres Viertels berichtet.


Schul- (Neu-) Bau in Essen

Zu Fragen des (Neu-) Baus von Schulen in Essen berichtet Radio Essen am 15. März 2024 hier.
Der zweite Absatz ist überschrieben: Essen geht neue Wege beim Schulbau.

Der Rat der Stadt Essen hat sich mit dem Thema Schul- (Neu-) Bau u.a. am 24. April 2024 befasst (Vorgang 0267/2024/7); siehe hier;
zur Beschlussvorlage (siehe Seite 5) hier,
zur Anlage 1 hier,
und zum Beschlusstext hier.
(Aus dem RatsInformationsSystem RIS der Stadt Essen abgerufen am 7. Juni 2024)


Klicken in ein Bild – ggf. mehrmals – vergrößert es.

Haus Schinkelstraße 38 beim Kreuzungsbereich Moltkestraße / Schinkelstraße. Mitte: ehemaliges LZB-/Bundesbank-Gebäude an der Moltkestraße; rechts daneben: Koppers-Gebäudekomplex. Mitte oben: Robert-Schmidt-Berufskolleg mit Uhrturm. Blickrichtung nach Süden. Aufnahme 2009.

Alle Beiträge dieser Website zur Schinkelstraße 38 hier.